Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln! Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Home | Kontakt | Sitemap

Ihre feine Adresse für Telekommunikationsdienstleistungen!

Datamobile.ws - Ihr Systemhaus für Nachrichten- und Datentechnik

Aus aktuellem Anlass: Gemeinsam für Flüchtlinge! Der LINK zu ADRA

Kein Thema bewegt Deutschland derzeit so sehr, wie die Menschen, die bei uns Zuflucht suchen.

Es wird viel diskutiert und spekuliert, aber eins ist sicher: Kein Mensch verlässt seine Heimat und nimmt die lebensgefährliche Reise ohne triftigen Grund auf sich!

Die Situation stellt nicht nur Deutschland vor Herausforderungen, sondern viele Länder weltweit.

Deswegen hilft ADRA Deutschland e. V. seit vielen Jahren Flüchtlingen und Vertriebenen auf der ganzen Welt.

Im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention setzt sich ADRA Deutschland e. V. für politisch Verfolgte und Kriegsflüchtlinge und deren Recht auf Zugang zu medizinischer Versorgung, Bildung und Sozialleistungen ein.

Im Ausland ist ADRA seit Jahren in verschiedenen Projekten weltweit aktiv. Im Inland finden Hilfsprojekte über bestehende Strukturen statt. Dazu haben sich die evangelische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, die Theologische Hochschule Friedensau, das Advent-Wohlfahrtswerk e. V. (AWW) sowie ADRA Deutschland e.V. in dem Bündnis „Gemeinsam für Flüchtlinge“ zusammengeschlossen.

UNHCR schätzt, dass derzeit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht sind. Das ist der höchste bisher von UNHCR verzeichnete Stand. Den größten Teil bilden sogenannte Binnenvertriebene. Sie fliehen innerhalb ihres eigenen Landes aufgrund von politischer Verfolgung, Vertreibung und Krieg.

Ob in der Heimat, dem Nachbarstaat, Transit- oder Zielland, ADRA Deutschland hilft Vertriebenen und Flüchtlingen dort, wo es notwendig ist.

Wollen Sie helfen dass Menschen wieder hoffen können?

Wir möchten unseren kleinen Beitrag leisten und Ihnen zeigen wo Sie helfen können!

Unter dem ADRA-Motto: Damit Menschen wieder hoffen können!

Hier der LINK und die Info zu ADRA

Sie möchten Spenden? Hier der LINK!

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und hoffen, dass Sie die Änderung unserer Website aus diesem aktuellen Anlass gut heißen und den Menschen in den Hochwassergebieten helfen!

 

 

 

Gemeinsame Hilfe für Fluechtlinge *** Jetzt Online spenden *** Spendenkonto IBAN: DE87660205000007704000 - BIC: BFSWDE33KRL *** Stichwort *** Hilfe für Fluechtlinge

 

 

 

 

 

 

 

Für den Unternehmer von heute sind Informationen und Kommunikation die zentralen Faktoren. Unsere Aufgabeist es, Ihrem Unternehmen einen entscheidenden Informationsvorsprung im Bereich der Nachrichten- und Datentechnik zu verschaffen.


So entwickeln wir seit 1981 innovative und intelligente Lösungen für unsere Kunden im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Selbstverständlich begleiten wir unsere Kunden auf den Weg zur Lösung.

Unser Team entwickelte von 1981 bis 2001 Softwarelösungen in den folgenden Bereichen

- Seefahrt:

Schiffsführungs-Simulatoren

U-Boot-Simulatoren

- Zivilbereich:

Zusammenführung der Daten von Außenlägern in zentrale Großrechnersysteme

Produktions- Planung uns SteuerungGesprächsdaten der TK-Anlage den Kundendaten zuführen (Hotelbranche, Reisebranche)

Verwaltung- und Abrechnungslösungen im caritativen Bereich

Warenwirtschaftssystem mit integrierter Finanzbuchhaltung, Lohnprogrammen und DATEV-Schnittstelle

Außendienstinformationsysteme im Bereich der Versicherungsgesellschaften und anderen Vertriebsbereichen

Arzt-EDV-/ Praxissysteme

Webhostinglösungen

Individuelle Softwarelösungen

Telekommunikationslösungen:

- 1983 Telekommunikationslösungen mit Telefonanlagen verschiedener ausgewählter Hersteller.

- 1996 Pionier in Norddeutschland für preiswertes Telefonieren (mit dem damaligen Label TelDaFax) und der Least-Cost-Router-Technologie (LCR).

- 2001 Wir gehören mit zu den Ersten, die 2000 in Deutschland ein alternatives DSL-Netz und eine eigene Webhosting-Plattform genutzt haben.So standen Lösungen im Bereich virtuelle private Netzwerke (VPN) auf MPLS-Basis für unsere Kunden zur Verfügung.

Auch im Bereich der Spam-Abwehr haben wir eines der ersten mailscan-Systme eingeführt.Wir sind Mitglied der IGT Interessen Gemeinschaft der Telekommunikationsberater und über unseren Rgistrar Partner in der Domain Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft eG (DENIC).

Wir unterhalten einen eigenen Backbone mit Peerings an DE-CIX und F-IX sowie mehren Transitpartnern und weiteren Netzübergängen zu den renommiertesten privaten DSL-Netzen.

- 2006 Wir bieten Lösungen als Teilnehmernetzbetreiber und Anbieter von Telefondienstleistungen. Hierzu nutzen wir eine eigene Teilnehmervermittlungsstelle (Class-5 Switch) sowie Netzzusammenschaltungen mit der Deutschen Telekom und anderen Carriern.

- 2007 Telekommunikationsdienstleistungen neben dem Netz der Deutschen Telekom AG bedienen wir uns drei weiterer Carrier-Netze (Britisch Telecom, Colt-Telecom und Verizon (MCI-Worldcom).

Damit erfüllen wir die folgenden Erwartungen unserer Kunden:

- persönliche Ansprechpartner (ohne Callcenter)

- Verfügbarkeit der Netze

- Erreichbarkeit

- den besseren Service

- das günstigte Preis-/Leistungsverhälnis.

Wir wollen nicht die Größten sein, wir wollen die Besten sein, aus diesem Grunde können wir nicht billig, wir können nur gut.

So entwickeln wir in einem Team und Netzwerk von Systempartnern ständig intelligente und zeitgemäße Lösungen mit dem dazugehörigen Dienstleistungen und Services. Dabei stehen die Bedürfnisse unserer Kunden immer im Mittelpunkt unseres Focus. So erreichen unseren Kunden durch den Einsatz unserer innovativen Informations- und Kommunikationsservices ihren entscheidenden.Technologie-Vorsprung.

Kontakten Sie uns, wir sind immer für Sie da, stöbern Sie auf unseren Webseiten, viel Spass!

Der LINK zu unserem Leistungsspectrum und Service:

Leistungsspectrum

Ein Hinweis in eigener Sache:

Unsere Internetseiten werden ständig überarbeitet und aktualisiert. Es kann sein, dass Sie die Information die Sie suchen noch nicht oder nur teilweise finden.

Senden Sie uns gerne Ihre Mail, wir antworten Ihnen.

Nutzen Sie auch gerne unsere kostenlose Freecallnummer, wir stehen Ihnen jederzeit mit Auskünften zur Verfügung

Wir hören auf Sie!

 

 

Statusmeldungen: Befristete Senkung der Umsatzsteuer Juli 2020   

Befristete Senkung der Umsatzsteuer

Auszug!

2.2 Behandlung bei der Istversteuerung

Punkt 7:
Werden nach dem 30. Juni 2020 Entgelte oder Teilentgelte für Leistungen bzw. Teilleistungen vereinnahmt, die der Unternehmer vor dem 1. Juli 2020 ausgeführt hat, ist  die auf diese Beträge entfallende Umsatzsteuer nach den bis zum 30.  Juni 2020 geltenden Umsatzsteuersätzen von 19 Prozent bzw. 7 Prozent zu berechnen.

Punkt 8:
Erteilt der Unternehmer über Teilentgelte, die er vor dem 1. Juli 2020 für steuerpflichtige Leistungen oder Teilleistungen vereinnahmt, die nach dem 30. Juni 2020 ausgeführt werden, Rechnungen mit gesondertem Steuerausweis, ist in diesen Rechnungen die nach den bis zum 30. Juni 2020 geltenden Umsatzsteuersätzen von 19 Prozent  bzw. 7 Prozent berechnete Umsatzsteuer anzugeben.

Der Leistungsempfänger ist, sofern die übrigen Voraussetzungen des § 15 UStG vorliegen, berechtigt, die in der jeweiligen Rechnung ausgewiesene Umsatzsteuer als Vorsteuer abzuziehen, wenn er die Rechnung erhalten und soweit er die verlangte Zahlung geleistet hat.
 
Was bedeutet dieses für unsere Kunden?

Im Bereich der Datenleitungen und IP-Telefonanschlüssen wird nach den Steuerrichtlinien das Datum der erbrachten Leistung, hier Schaltung und Bereitstellung (mit Modem/Router/Endgeräte etc.) der Datenleitung/IP-Telefonie zugrunde gelegt. Wenn die Inbetriebnahme in dem Zeitraum des MwSt-Satzes von 19% gefallen ist, beziehen sich die ratierlichen mtl. Bereitstellungsentgelte auf die Inbetriebnahme und sind auch nach dem 01.07.2020 mit 19% MwSt. auszuweisen.

Daher ist nach der Rechtsauffassung ein Mehrwertsteuersatz von 19% anzuwenden, der vor dem 1.7.2020 gegolten hat. - der Beginn des Leistungszeitraumes ist hier das Kriterium.

Hinweis: Monatliche Bereistellungsentgelte für die verschiedenen Varianten der Datenleitungen oder IP-Telefonanschlüsse (Trunks) sind keine Lieferung eigenständiger Produkte!

Diese dienen vielmehr der Aufrechterhaltung (proaktives Monitoring, Prüfung der  Einwahlkontrolle auf dem Radiussever, Überwachung der IP - Adressen etc.) der erbrachten Hauptleistung und sind nach den Vorgaben der Steuerichtlinie Teilleistungen.

Dies Teileistungen sind mit dem Steuersatz der Lieferung der Hauptleistung zu versteuern.

Rechnungsempfänger dürfen die Zahlungen dieser Bereitstellungsente als Teilleistungen mit dem ausgewiesenem Steuersatz (hier 19%) als Vorsteuer abziehen.

Telefonverbindungsentgelte sind mit dem MwST-Satz der erbrachten Leistung abzurechnen. Als Beispiel werden im Juli die Verbindungsentgelte für den Juni mit 19% ausgewiesen, im August werden die Verbindungsentgelte für den Juli mit 16% ausgewiesen.

Anmerkung: Das Rechnungserstellungsdatum ist nicht maßgebend (spätere Rechnungsstellung, Vierteljährliche Rechnungsstellung oder Jahresaberechnungen)!

Corona und die Mehrwertsteuer - Ergänzung - Stand 21.07.2020

Sehr geehrte Kunden,

im Rahmen der befristeten Mehrwertsteuersenkung im zweiten Halbjahr 2020 sind etliche offene Fragen aufgetreten. Wir haben unseren Steuerberater gefragt, unseren Verband eingeschalte, eine Rechtsauskunft des Finanzamtes eingeholt und auch die verschiedenen Reaktionen unserer Lieferanten, welche wohl ähnliches unternommen haben, um eine rechtssichere Handlungsanweisung zu bekommen.

Auch das Finanzamt ist aber der Meinung, dass Rechtssicherheit wohl erst in einigen Jahren einzieht, wenn entsprechende Verfahren bis an das Bundesfinanzgericht zur Entscheidung gelangen. Dennoch ergibt sich eine Handlungsanweisung.

Alle unbefristeten Lieferungen und Leistungen (Schaltung der DSL - Leitungen / Schaltung der IP-Telefon-Anschlüsse / Firewall - Lizenzen. Virenprogramme etc. (oder einer Mindestlaufzeit) - aber auch die seit dem 1.7.2020 in Betrieb genommenen Dienstleistungen mit unbegrenzter Laufzeit (oder einer Mindestlaufzeit  von 1, 2, 3 Jahren) enden erst in 2021 oder später.

Daher ist nach der Rechtsauffassung ein Mehrwertsteuersatz von 19% anzuwenden, der nach aktuellem Wissen ab dem 1.1.2021 wieder gilt - das Ende des Leistungszeitraumes ist hier das Kriterium.

Alle Vertragsänderungen ab dem 1.07.2020, etwa monatliche Leistungen oder auch eine Erweiterung einer Leistung, die im zweiten Halbjahr endet, sind mit 16% zu verrechnen.

Für Hardwarelieferungen und Versandkosten sind dann auch die 16% MWst. fällig. Das wird uns als generelle Linie wohl gut durch die Zeit bringen.

Wir hoffen, dass wir diese spezielle Coronafolge überstehen, ohne uns endlos mit diesen Steuerfragen in Diskussionen zu verlieren.

Noch einmal:

Abgeschlossenen Laufzeitverträge aus der Zeit des 19% - MwSt.Satzes, die Ihr Laufzeitende nicht nach dem 31.12.2020 haben, sondern die ihr Laufzeitende in der 16% MwSt - Periode (01.07.20 bis 31.12.2020) haben: Hier ist nach der Rechtsauffassung ein Mehrwertsteuersatz von 19% anzuwenden, der vor dem 1.7.2020 gegolten hat. - der Beginn des Leistungszeitraumes ist hier das Kriterium!